Begreifen.....

Ein Gedicht von Franz Jarek
Wir versuchen zu begreifen,
was Träume sind.
Man Träumt seine Träume,
bis man begreift,
die Träume verbrennen im laufe der Zeit.

Man sollte sie Leben,
einen versuch ist es wert,
nicht nur hinter ihnen her-rennen,
durch die Zeit.

Man vergisst den Alltag,
man vergisst die Zeit,
man vergisst den Ärger,jeden Streit.
Träume sind Spiegel,
die, die Seele uns zeigt,
nicht immer nur das,
was zu -sehen wir sind bereit.
f.j.10.10.2019

Informationen zum Gedicht: Begreifen.....

252 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
10.10.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Franz Jarek) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige