100

Ein Gedicht von Nico Fender
99 mal gemahnt und nun nochmal,
hör auf an dauernd zu sagen, du hättest keine andere Wahl,
denn nach 100 Kriegen müsstest du doch wissen,
nach 100 Granaten, die geschmissen,
dass du im Unrecht bist,
dass, was du machst nicht fürs Land,
sondern gegen aller Regel ist.
99 mal gemahnt und nun nochmal,
dass nicht der Mensch der's dir befahl,
sondern nur DU allein verantwortlich bist für deine Taten
und das Frauen auf ihre Männer warten,
die in das Feuer sind gezogen...
Sieh es ein, man hat dich belogen.
So wie alle anderen auch, 99 mal und nun nochmal,
doch in Wirklichkeit ist es Ihnen auch egal,
sie ignorieren stumm der Zeiten Zeichen,
kein Wort wird das Herz erweichen, gar das Ohr erreichen,
dass mit dieser Mahnung zum nun schon 100sten mal
am Ende nichts bleibt, als eine Zahl...

N.Fender

Informationen zum Gedicht: 100

1.561 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
03.12.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Nico Fender) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige