Bedenke stets wollen...

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Bedenke stets wollen Andere bestimmen was wir tun und zu lassen haben
durch Gesetze und Regeln ohne Ende bis zur letzten Wende so war es und wird es bleiben auch wenn Zeiten unaufhörlich und unweigerlich uns weiter treiben....
Versuchen dich zu reformieren
Dich stets zu Maßregeln
Deine Seele beginnt da eine kleine friedliche Revolution zu führen Ja
schafft sich hie und da Freiräume und sozusagen Fenster zum Erkennen was wirklich wichtig ist...
Zum richtigen Abwägen und sich zu entscheiden was man annehmen will oder eher ablehnt...
Für jeden Einzelnen immer individuell und verschieden da jeder andere Maßstäbe gelten lässt.
Es liegt an dir was auch geschehen mag denn man sagt ja jeder ist seines Glückes Schmied...
Egal wie oder was geschieht...
Vorher gut überlegen und abwägen
Denk nur was meine Oma sagte:,, bedenke stets was du sagst da ein Wort unbedacht gesprochen hat schon manches Herz gebrochen... Also erst überlegen dann reden!"
Dein Herz wird dich begleiten und leiten.
Mit Vernunft und dem Herzen ist Es eine gute Übereinkunft zwischen den Schatten und Licht ...
Seele vergiss Es nicht...


© K.J

. 

Informationen zum Gedicht: Bedenke stets wollen...

26 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
28.12.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige