ausgehöhlte seele

Ein Gedicht von EmaH
hallo mama,
du ekelst mich an... du schützt mich scheinbar... aber nein ich mache das... und timmy gleich mit.... ich schütze euch vor den verbalen ignoranten peitschenhieben.... du siehst durstig aus... durstig nach Trost und anerkennung.... du funktionierst ... und kämpfst gegen deinen kummer an... was mutest du mir hier zu... ich würde dich am liebsten schlagen.... aber du brichst ja schon fast zusammen... ohne dich bricht hier alles auseinander, daher halte durch.... und ich stütze dich, ich bin dein gehstock... papa ist nur ein unberechenbarer kumpel .... aber du mama, die alles zusammenhälst, dich halte ich zusammen ... ich mach dir keine sorgen, ich bin bei dir... doro stört den frieden ... almut hasse ich, da sie euch hasst und alles wacklig macht... timmy macht nur scheiße, aber darum mach dir keine sorgen.. ich kümmer mich um ihn....
aber bitte hole dir deine lebensenergie woanders.... versuch nicht mich zu steuern... ich sorg für mich alleine... ich kann das schon alles ganz alleine... du musst mir nicht helfen. helf dir bitte selber....

ich ersticke, es funktioniert nicht... alles scheint entzweit... und ich bin eine leere hülle und weiß nicht mehr wo ich hingehöre... lasst mich bitte gehen... ich gehöre nicht zu euch.... ihr seid gift für meine seele... ich will frei sein von euch und von meiner eigenen ausgehöhlten leeren Seele ..

Informationen zum Gedicht: ausgehöhlte seele

75 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
14.05.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige