Auf leisen Pfoten

Ein Gedicht von LuRe
Auf leisen Pfoten gingst du
von dieser Welt.
Schon seit Wochen war es schlecht um dich bestellt.
Uns war klar,
dass deine Zeit bald zu Ende ist.
Und dennoch hofften wir, dass das sobald nicht ist.
Doch alle Hoffnung wurde zerschlagen,
denn schnell kam dieser eine Tag,
an dem es in unseren Händen lag,
dir den Schmerz zu nehmen.
Auch wenn es unser Herz zerbrach,
für dich war es ein sorgenfreier Tag.
Befreit von Schmerzen schliefst du
seelenruhig in unseren Armen ein.
Ein Trost für uns,
denn du warst nicht allein.
Auf leisen Pfoten kamst du damals
als Welpe in unsere Welt.
Hast unser Leben auf den Kopf gestellt.
Auf leisen Pfoten
lassen wir dich nun gehen.
Wir werden uns
im Himmel wiedersehen




LuRe

Informationen zum Gedicht: Auf leisen Pfoten

12 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
11.06.2024
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (LuRe) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige