Auch die letzte Tür

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Mein lieber Freund ich sag es Dir,
auch Du kommst an die letzte Tür.
Mach beim Eintritt Winke, Winke,
auf der anderen Seite fehlt die Klinke.
Eine Rückkehr gibt es nicht mehr,
der Himmel leuchtet auch Fensterleer.

Auf Wegen, die sich vielfach teilen,
wirst Du in die Ewigkeit enteilen.
Du wirst ganz allein und beizeiten
die Zeit und den Raum durchschreiten.
Nackt und barfuß wirst du gehen,
aber niemand wird Dich sehen.

Wer so das letzte Stückchen reist,
braucht weder Seele noch den Geist.
Schwarze Löcher warten dann am Ende
verschlingen jeden gleich behände.
Falls es Dich brennend interessiert,
hier wird die Hoffnung entmaterialisiert.

Irgendwann, in vielen Millionen Jahren
kommt vielleicht eine Idee gefahren.
Eine Idee, die sich idealisiert
und als Gedanke realisiert.
Vielleicht teilt einer sich daneben
und wird als Einstein Zelle leben.

19.12.2018 © W.R.Guthmann

Informationen zum Gedicht: Auch die letzte Tür

128 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
19.12.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Wolf-Rüdiger Guthmann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige