Anderes erstickt

Ein Gedicht von Anton Schlittmaier
Der E., der ist schlicht,
wohl kein Bösewicht.
Sein Denken erreicht von
A an nicht Ypsilon,

geschweige denn Z,
lieber KFZ!
A, B, C - dann Schluss,
End‘ vom Radius.

Der E., der ist schlicht,
übt oft Denkverzicht.
Er will stricken,
sich so beglücken,

seine Welt, die schlicht
sich zeigt, ohne Licht.
Was nicht seinem Blick
entspricht, schnell er‘s erstickt.


© ANTOSCH

Informationen zum Gedicht: Anderes erstickt

250 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.11.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige