Alles läßt ja nach

Ein Gedicht von Joachim Rodehau
nur das Wichtigste bleibt


ein typisches Beispiel

Nun, im Alter redet man weniger ja,
beschränkt sich auf das Wichtigste halt.
Saß er doch mit ihr beim Frühstück da.
Langes Schweigen:"Der Kaffee ist kalt!"

Wieder Schweigen, keinerlei Reaktion,
jeder hat halt so seine Eigenart.
Einer schweigt, der Andere ohne Pardon,
so eben wie er:"Das Ei ist hart!"

Man nörgelt im Alter halt um so mehr,
was die Statistik auch bewiesen hat.
Kam sie doch mit frischem Kaffee daher,
auch mit neuem Ei.Und er:"Bin satt!"

Informationen zum Gedicht: Alles läßt ja nach

430 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
25.03.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Joachim Rodehau) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige