Advent

Ein Gedicht von Elfi Pollok
Gaaaanz lang ist es her...
aber gerade in der Adventzeit, der Vorweihnachtzeit
"Ankunft Gottes ",
kommen die kindlichen Erinnerungen...
im Schulchor hab' ich gesungen...
jeden Montag Morgen zur 1.Stunde standen wir im Treppenhaus...
es war mucksmäuschenstill, alle Türen der Klassenräume standen auf,
damit man unsere zarten, kindlichen Stimmen hören konnte
" Gänsehautakustik"

...Kling Glöckchen, klinge linge ling....

Zu Hause wurden noch echte Pfefferkuchen gebacken,
die sollten eigentlich für Weihnachten sein, aber wurden schon heimlich vorher geknabbert...

Eisige Kälte...Eisblumen an den Fenstern...
Eiszapfen lutschen...Schlittschuhlaufen auf dem Teich...
Schlittenfahren bis es dunkel wurde...
die Handschuhe vor Nässe verfilzt..
dann rief die Mutter mich ins Haus....Kind wie siehst Du denn wieder aus? halb erfroren, Nase lief..
es war ganz heimelig im Haus....
Mutter zündete die Kerzen an... sehr gern denk ich noch daran

Informationen zum Gedicht: Advent

2.636 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
16.11.2013
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige