Abschied von Ellen.......

Ein Gedicht von Franz Jarek
Gekommen bist du auf leisen Sohlen in die Welt.
Gingst von uns in deinem Zimmer,
Einsam und allein.
Die letzten Meter deines Weges waren für dich zu schwer.
Deine Füße waren schwer wie Blei.
Die Zeit der ANGST.
Die Zeit der EINSAMKEIT,
sind nun vorbei.
Es hielt dich nichts mehr auf der Welt.
Zu Kämpfen,
hattest du keine Kraft.
Die LIEBE,
die HOFFNUNG,
der GLAUBE,
auf dem Boden zerschellt.
Die letzten Jahre waren nicht gut zu dir.
Getrieben hat es dich dahin,
wo du jetzt bist.
Doch das Leben,
und der Tod,
vergessen nie.
Jeder bekommt die Rechnung,
für sein Makaberes Spiel.
In dem hier,oder jetzt,
oder dann,
wenn dich der Tod berührt.
f.j.27.10.2014

für Ellen deren Leben hier endet.
Die gerne noch gelebt hätte in ihrer Welt.

Informationen zum Gedicht: Abschied von Ellen.......

512 mal gelesen
-
27.10.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige