Weihnachtsgeschenke

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Hurtig, hurtig, lasst uns laufen,
restliche Geschenke kaufen.
Vor dem großen Supermarkt
hab ich das Auto eingeparkt.
Frohgemut und neugierig heiter
eilte ich zum Spielzeug weiter.

Breite Tür und großer Saal,
voll gestopft jedes Regal.
Puppen, Autos, Modelleisenbahn,
Küstenleuchtturm, Spreewaldkahn.
Kartenspiele, Schach und Angelei,
für jedes Kind ist was dabei.

Sandspielzeuge für die Urlauber
Baukästen für kleine Schrauber.
Zaubertruhe mit geheimer Magie
Detektivpflichtzubehör für ihn und sie.
Bauerngehöfte mit vielen Tieren,
von kleiner Maus bis großen Stieren.

Autorennen und Parkplatzspiele,
Darts- und Pfeil und Bogenziele,
Tankstellen und Elektrobaukästen,
Kisten mit den Sandstrandresten.
Monsterfiguren für die Kinder,
die Rute gleich für deren Erfinder.

Barbies und auch Frisurenköpfe,
Elektroherd für Pfannen und Töpfe,
Kaufmannsläden mit Waren für jeden,
Figuren, die singen und reden.
Teddys, Kuscheltiere ohne Ende,
damit jeder seinen Liebling fände.

Würfelspiele, Kartenpacks,
Traumschiffe mit mehreren Decks.
Hubschrauber mit Kamera,
selbst große Drohnen waren da.
In der Ecke hab ich zwar entdeckt
einen Baum mit Schneefall Effekt,
bei Schlitten war der Verkauf sehr schwach,
das Wetter war nicht danach.
Doch Kinderfahrräder, Elektroroller,
dieser Markt wird immer doller.
Es Kindheitserinnerungen in mir weckte,
als ich gläserne Flaschenteufel entdeckte.

Flugzeuge, Ufo’s, Raketen, Globen,
baumelten von oben.
Unten standen dick oder schmal,
Kinderbücher im Regal.
Es sind viele Titel gewesen,
die wir früher selbst gelesen.

Dazu Lexika, Bildbände und Atlanten
samt Poesiealbum für Onkel und Tanten.
Die Musik hat nur gestört,
denn es hat keiner hingehört.
Von Weihnachtsstimmung war keine Spur,
wichtig war dort der Umsatz nur.

Ich wollte auch Umsatz machen,
aber bei ganz anderen Sachen.
Deshalb zog ich mich dorthin zurück,
wo es Ruhe gab und leise Musik.
Das war, wer errät es leis,
das Café mit 12 Sorten Eis.

12.12.2016 © Wolf-Rüdiger Guthmann

Informationen zum Gedicht: Weihnachtsgeschenke

337 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
14.12.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige