Urlaubsplanung

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Jetzt plane ich Urlaub fürs laufende Jahr,
doch nicht an die Küste, das ist sicher klar.
Und Wasser darf es dort nicht geben,
höchstens zum Trinken, man muss schließlich leben.

Wir zieh‘ n in die Berge, wo die Almen noch grünen,
wo statt Butterblumen nur Enzian blühen.
Die Natur so pur anvertraut zu saugen
Ist nicht nur gut für handyversaute Augen.

Trotz Jodeln herrscht himmlische Stille,
denn das Klamm-Klo hat keine klappernde Brille.
Dort braucht man unterm Hemd kein Höschen,
weder für die Rute, noch für das Döschen.

Gemsen und Kühe schauen ständig mir zu,
was ich mit der Freundin dort freihändig tu.
Nur ein Problem fällt mir sofort ein,
wer möchte wohl meine Freundin dort sein?

23.01.2020 © Wolf-Rüdiger Guthmann

Informationen zum Gedicht: Urlaubsplanung

294 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
4
23.01.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Wolf-Rüdiger Guthmann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige