Schöne Pfingsten

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Ich wünsche allen, die morgen wieder zur Arbeit traben,
ein schönes Pfingstfest gehabt zu haben.
Zu Pfingsten erwartet man als Hauptsache
einen festen Glauben und eine gute Sprache.
Auch wenn wir es eigentlich unbewusst tun,
diese Erkenntnisse doch ganz rief in uns ruh' n.
In der Bibel und vielen Büchern wird beschrieben,
trotz Gericht, Kreuz und Tod ist der Glaube geblieben.
Die Europäer nennen ihn doch zumeist,
weil er damals neu war, den Heiligen Geist.
Ob in der Wüste oder auf dem Mond,
der Heilige Geist stets in uns wohnt.
Bei strahlendem Sonnenschein und grüner Natur
erlebten wir so körperlich und geistig eine Kur.
Zwei Tage haben wir darüber geredet und gelesen
und das war der Sinn von Pfingsten gewesen.

21.05.2018 © W.R.Guthmann

Informationen zum Gedicht: Schöne Pfingsten

239 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
21.05.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Wolf-Rüdiger Guthmann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige