Kugel oder Scheibe

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Scheibe oder Kugel, Kugel oder Scheibe,
damit man im Gespräch nur bleibe.
streitet sich ständig die Wissenschaft,
das gibt der Theorie neue Kraft.

Von einer Kugel würde man fallen
und irgendwo ins Weltall knallen.
Bei der Scheibe es nicht lohnt,
es bremst am Rand der Horizont.

Der Physiker zu der Scheibe neigt,
ein Achsenpol zum Bermuda-zeigt,
wo Wasser an der Achse reibt
und die Rotation antreibt.

Der Chemiker nur die Kugel meint,
weil ein Tropfen die Materie eint.
Die Scheibe wäre mittig völlig leer,
denn die Fliehkraft wirkt doch sehr.

Der Mathematiker hält sich bedeckt,
denn die Nullpunkte sind versteckt. ,
er glaube nicht, er berechne nur
wie alle des Kreises Quadratur.

Der Astronom sieht alles komplex
und sagt, konkav oder konvex,
sind die hindernden Riegel,
es gibt keine binomischen Spiegel.

Der Astrologe ist schnell dabei,
denn er verdient ja stets dabei,
beide Meinungen zu wagen
und selbst Unsinn zu sagen.

Die Politik ist dreigeteilt,
ich wag es kaum zu sagen,
eine Antwort vom Scheibenrand,
kam dort vom Reichsbürgerland.

Die Roten drehten voller Wonne
ideologisch eine Kugel zur Sonne.
Die Schwarzen der Meinung sind,
der Schöpfer nur auf Scheiben find.

Der Wettermann hat mich belehrt,
die Scheibe sei nicht so verkehrt,
Blitz und Donner ihr Unwesen treiben,
weil Wolken am Scheibenrand reiben.

Mit gutem Willen es auch gelang,
wir fragten Erdogan und Trump.
Beide sprachen von der gleichen Scheibe,
wo aber jeder auf seiner Seite bleibe.

Ich weiß nicht warum und woher,
die beste Idee hatte mein Friseur.
Wie der BH, den seine Frau hatte,
sei die Erde eine gewölbte Platte.

13.05.2017 © W.R.Guthmann

Informationen zum Gedicht: Kugel oder Scheibe

148 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
12.05.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige