Jeden Tag

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Dass ich gehe mit dem Hund
hat so manchen guten Grund.
Der Hund riecht, ich gestehe,
von fern was ich nicht sehe.
Rehe, Hasen, auch die Maus,
jagd er gern aus ihrem Haus.

Will er ein Mäuschen haben,
muss er tief in die Erde graben.
Dem Hasen nur eine Sasse gehört,
die selbst leer den Hund noch stört.
Das Reh im Wald ein Lager bricht
im hohen Gras oder Walddickicht.

Für mich waren sie gut versteckt,
doch der Hund hat sie entdeckt.
Ich habe schnell fotografiert,
Fotos den Kindern offeriert.
Sie wollen auch die Tiere sehen
doch selber mit dem Hunde gehen.

01.02,2020©Wolf-Rüdiger Guthmann

Informationen zum Gedicht: Jeden Tag

47 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
01.03.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Wolf-Rüdiger Guthmann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige