Frischer Schnee

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Im frischen Schnee bei Sonnenschein,
nur unsere Spur man sieht.
Es ist als ob sie ganz allein
In die weiße Welt entflieht.

Meine Sicht am Horizont endet,
wo nur leichte Flocken fliegen.
Wo der Schnee nicht blendet,
doch sich alle Bäume biegen.

Ganz egal, ob es wirkt und taugt,
wie bei vielen anderen Dingen,
die Straßen werden gesalzt, gelaugt,
es wird schon Nutzen bringen.

Neben mir der große Baum,
sieht aus wie eine Eiche,
zerbrach, man glaubt es kaum,
als Umweltschadenszeichen.

01.03.2016 © Wolf-Rüdiger Guthmann

Informationen zum Gedicht: Frischer Schnee

492 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
01.03.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige