Eine himmlische Verbindung

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Ach du offenes Himmelstor,
zwischen Wolken Groß und Klein,
ich stehe jetzt direkt davor
und weiß nicht aus noch ein.

Alle Wolken sind nummeriert,
nur von Null bis Neun.
Was mich in die Irre führt,
manche Ziffer ist nicht allein.

Manche kommen doppelt vor,
andere stehen ganz allein.
Das können so dicht hinterm Tor
doch keine Liegewolken sein.

Ich form die Hände wie ein Trichter
und rufe mehrfach laut durch das Tor,
Ich sehe und höre keine Gesichter,
das kommt mir seltsam vor.

Plötzlich schließt sich das himmlische Tor,
ich ahne schon aufziehenden Kummer,
und nach außen zeigt ein Schild
„Himmlische Telefonnummer“.

Ich wartete auf die Öffnung vom Tor
und bin nicht vom Fleck gewichen.
Da kam ein kleiner Engel hervor
und hat das Schild gestrichen.

Ich hätte alles sollen fotografieren,
dann hätt ich die Nummer verbucht.
So habe ich sie nur buchstabiert
und nun vergebens gesucht.

Gern hätte ich für euch Auskunft gespielt
und wäre zu Reichtum gekommen,
denn wer Geld und Gesundheit erzielt,
möchte auch in den Himmel kommen.

11.01.2016 © Wolf-Rüdiger Guthmann

Informationen zum Gedicht: Eine himmlische Verbindung

473 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
11.01.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige