Die Kugel

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Seht ihr die zwei Dichterfritzen,
die gern in einer Kugel sitzen?
Zur Weihnacht ist das kein Problem,
man hängt sie an den Baum bequem.
Dort können mit des Baumes Spitzen
ihre Augen um die Wette blitzen.
Und zu Ostern stören sie kaum
als Ei am grünen Birkenbaum.
Doch für den Rest im ganzen Jahr
behindern sie die Vogelschar.
Wenn Spatzen um die Ecke kommen,
weil der Nistplatz ist willkommen,
wird ein Schock ihnen versetzt,
denn das Ei ist schon besetzt.
Drum rate ich Herren und Damen,
besorgt euch lieber einen Rahmen.
Nehmt ihn eirund, also oval,
erspart dem Fotografen so die Qual.

09.01.2016 © Wolf-Rüdiger Guthmann
(Verspäteter Kommi zu Inges Foto)

Informationen zum Gedicht: Die Kugel

928 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
24.01.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige