Der Olivenzweig

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Der Olivenzweig ist ein Stückchen pure Natur
und wächst südlich des Mittelmeeres nur.
Er gilt als Symbol des himmlischen Friedens,
wenn in den Staaten sich Soldaten bekriegen.

Wie das paradiesische bedeckende Feigenblatt,
beginnt der Olivenzweig am Schambein glatt.
Liebe, Geburt, sowie Frieden und Leben
soll uns der grünliche Olivenzweig geben.

Doch Frieden wird nicht dadurch geschaffen,
dass man mit einem Zweig tarnt seine Waffen.
Ein Panzer, unter Olivenzweigen verborgen
bleibt ein Kriegsgerät mit all seinen Sorgen.

Bei einem Manöver, das Olivenzweig heißt,
sich der Name mit den Tatsachen beißt.
Deshalb sollte man äußerst wachsam sein,
egal ob der Olivenzweig groß ist oder klein.

02.02.2018 © W.R.Guthmann

Informationen zum Gedicht: Der Olivenzweig

173 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
06.02.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Wolf-Rüdiger Guthmann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige