Darf ich?

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Darf ich schamlos an Dich denken,
Dir meine Fantasien schenken?
Denn so stelle ich mir doch vor,
Deinen Körper von Fuß bis Ohr.

Darf ich Dich lüstern besehen,
mit den Augen wandern gehen?
Denn nun kann ich allen sagen,
diese Figur kann alles wagen.

Darf ich Dich nun befühlen,
in Kleidung und Haaren wühlen?
Denn nun weiß ich, wer sich traut,
hat bei Dir nicht auf Sand gebaut.

Darf ich Dich so auch verführen,
Deinen heißen Körper spüren?
Denn nun wird es sich lohnen,
mit Dir gemeinsam zu wohnen.

03.06.2018 © W.R.Guthmann

Informationen zum Gedicht: Darf ich?

246 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
03.06.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Wolf-Rüdiger Guthmann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige