Alles Gedicht

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Angeblich ist alles Gedicht,
was man schreibt oder spricht.
Kommt kein Reim gerannt,
wird es freier Vers genannt.

Wenn meine Muse Lyra spielt,
wird ein schöner Reim erzielt.
Silbe um Silbe wird erdacht
und Zeile für Zeile gemacht.

Stimmen Metrik und Takt,
es nun den Rhythmus packt.
Fesselt dabei die Geschicht,
klingt gefällig das Gedicht.

Dabei muss es kein Krimi sein,
Goethe brach dazu eine Rose allein.
Lessing , den es durch Europa trieb,
über den kleinen Mistkäfer schrieb.

Denn es ist so ein Gedicht
wie im Krieg das Friedenslicht.

10.01.2020 © Wolf-Rüdiger Guthmann

Informationen zum Gedicht: Alles Gedicht

102 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
3
10.01.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Wolf-Rüdiger Guthmann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige