Wie ein gehauchter Kuss ins Herz...

Ein Gedicht von Uschi Rischanek
Manch einem Wort dem ihr hier huldigt
und das verschüttet bislang war,
Papier zumeist jedoch geduldig,
wenn Worte selbst auch wunderbar;

versteht nur der, der auch imstande
sich doch berühren lässt ganz zart,
Wortmelodie an seid'nem Bande,
ganz leis gehaucht in ihrer Art!

Mit Versen leicht wie eine Feder
und zarter als ein Flügelschlag,
nun dies vermag wohl nicht ein jeder,
der Sinn darin - ganz tief er lag.

Und wenn es uns vielleicht gelingt,
wie ein gehauchter Kuss ins Herz,
durch uns're Worte Seele schwingt,
vergessen lässt so manchen Schmerz!

Denn wenn's genau so angenommen ,
genau so wie ich es gemeint,
der Liebste wohl vielleicht vernommen
und mich mit ihm dadurch vereint.

Es zu verstehen ist mir Glück,
geschrieben wurde es mit Herz,
von mir zum Liebsten und zurück,
verbunden und ganz ohne Schmerz.

So hoff ich doch, dass er verstanden,
was ich gemeint, wenn's Herz mir lacht,
niemals die Worte mir abhanden,
wenn an den Liebsten ich gedacht!

© Uschi R.

Informationen zum Gedicht: Wie ein gehauchter Kuss ins Herz...

92 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
2
12.01.2021
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige