Gedankenverloren

Ein Gedicht von Torsten Bischoff
Da ist mir doch gerade ein dichterischer Gedanke
In seiner Tiefe verloren gegangen.
Er fiel aus meiner trivialen Schranke,
Ich konnte ihn noch nicht einmal mehr fangen.

Ich sah ihn noch mit seinem unglaublichen Sinn,
Ich dachte eilends hinterher,
Doch wie ich um die nächste Ecke dachte, war er schon dahin.
So dicht ich ohne Sinn und warte auf die Wiederkehr.


Sitges, Spanien, 31.12.1989

Informationen zum Gedicht: Gedankenverloren

291 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
3
30.07.2016
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Torsten Bischoff) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige