Herbst

Ein Gedicht von Soso
Es ist an der Zeit,
die Bäume wechseln ihr
sommerliches Kleid,
das herbstliche Rot
sich mit dem satten Grün vermischt,
der Jahreszeit entspricht.
Raschelnd fallen die Blätter,
der Herbstwind hat aufgefrischt.

Zugvögel packen ihre Koffer,
sie wollen verreisen,
es soll wohl in den Süden gehen.
Hinter Wolken sich die Sonne versteckt,
man kann sie kaum noch sehn.

Wir nehmen Abschied von des
Sommer's bunter Blütenpracht.
Regen das Sonnenlicht durchbricht.
Die Früchte sind geerntet,
das letzte Korn ist eingebracht.
So manches Tier sucht sich ein
neues Zuhause,
es naht die Winterpause.


18.09.2019 © Soso

Informationen zum Gedicht: Herbst

64 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
18.09.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Soso) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige