Wolken

Ein Gedicht von Simon Käßheimer
Wolken in absurder Form,
und durchtränkt von mildem Licht.
Geb`n Verweilanlass, zum träumen,
oder Grund für ein Gedicht.
Einzeln und in wechselnd Formen,
inspirieren die Formen nicht nur mich.
Lassen fallen alle Normen;
und wenn möglich auch mal dich.

Informationen zum Gedicht: Wolken

47 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
29.01.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Simon Käßheimer) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige