Eingesaut

Ein Gedicht von Simon Käßheimer
Daneben oder kurz daneben gehaut,
eingesaut.
Mit oder ohne Eigenhaut,
eingesaut.
Essen kurz trotz drauf versessen,
vergessen.
Einsauen ist wohl so übel schlimm,
wenn ich nur Serviette nimm.
Allein es bleibt der Fleck vom Essen,
kannst nich und nicht so schnell vergessen.
Ketchup, Catsup oder Senf,
kämpf.

Informationen zum Gedicht: Eingesaut

39 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
05.12.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Simon Käßheimer) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige