Schaukeln

Ein Gedicht von Sabine Brauer
Jauchsen, singen, lachen, schwingen.
Hoch und runter, froh und munter.
Immer wieder auf und nieder.
Beine vor und dann zurück.
Schaukeln ist mein ganzes Glück!

Wie ein Vogel möcht´ ich fliegen,
kann davon genug nicht kriegen.
Durch die Lüfte, hei, huchee!
Rausgefallen --- das tut weh!

© Sabine Brauer
31.01.2013

Informationen zum Gedicht: Schaukeln

1.410 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,0 von 5 Sternen)
-
01.02.2013
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige