Oktober 2018

Ein Gedicht von Sabine Brauer
Müde setze ich mich nieder,
doch erfüllt mit Dankbarkeit.
Denke an das schöne Wetter,
Sonne, Wärme, weit und breit.

Nächte, die von Sternen glitzern,
selten sah ich sie so klar.
Ich bestaune und genieße,
ach, es ist so wunderbar.

Abende bei Kerzenschimmer,
lau ist der Oktoberwind.
Wehmut schleicht sich ein ganz sachte,
weil sie bald vergangen sind.

Schau noch einmal in den Himmel,
danke Gott für diese Zeit.
Singe leise Lobpreislieder,
bin zum Schlafen nun bereit.

© Sabine Brauer

Informationen zum Gedicht: Oktober 2018

56 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
19.10.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Sabine Brauer) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige