Atem

Ein Gedicht von Pfauenfeder
Vom Urmund ausgeatmet,
In Menschenform gehaucht,
Vom Äther schon erwartet,
Ist jeder Mensch verraucht.

Es dauert eine Menschheit
ein Atemholen lang,
Der Sänger ist von Ewigkeit
und wir sind sein Gesang.




,

Informationen zum Gedicht: Atem

21 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
19.07.2020
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige