Schöne Träume

Ein Gedicht von Nico Fender
Körper schlafe, gute Nacht;
Dieser Narr ist längst verloren...
Ja, die Welt hat uns schlecht gemacht,
doch morgen werden wir neugeboren!

Und dann gibt es keine Kriege mehr!
Dann ist der Hass verschwunden!
Dann wiegt jene Last auf uns nicht so schwer,
wie wir sie einst selbst erfunden!
Und wer weiß: Vielleicht können wir verzeihen...
...vielleicht schaffen wir mehr als Verderben
und Keiner muss mehr aus der Seele schreien,
um je gehört zu werden...

Körper schlafe, gute Nacht;
Dieser Narr hat längst aufgegeben,
drum hat er sich seine Welt gemacht
und in dieser will er leben -

Doch lieber Narr als Ungetüm!
Lieber dumm schreien als klug zu schweigen!
Lieber arm sein als sich um Reichtum zu bemüh'n,
Hauptsache ich kann's noch zeigen:

Das Herz, das für das Gute schlägt,
die Zweifel, die den Tatsachen weichen,
der nüchterne Gedanke, der Verrat erwägt,
um Gerechtigkeit zu erreichen...

...und mein Gesicht, das auch im Finsteren lacht,
auf das es keinen Tag versäume!!!

- Noch wünsche ich dir Körper gute Nacht,
schlafe gut und schöne Träume...

Informationen zum Gedicht: Schöne Träume

164 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
06.06.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige