Religion ist einfach da

Ein Gedicht von Nico Fender
Religion ist einfach da,
Einer Träne gleich aber auch einem Lachen.
Sie sagt uns nicht was ist Lüge und was wahr,
schreibt uns nicht vor was sollen wir machen.
und doch frage ich mich kennt Sie solch ein Schreckensort,
solch Verrat am gleichen Fleisch und gleicher Haut,
solch Heuchelei und Brudermord,
solch Finsternis, die keinem Licht je traut?
Und wäre das dann noch Religon?
Habt ihr euch das je gefragt?
"Geht nach draußen, bringt euresgleichen um!",
hat Sie das zu euch gesagt???
Dann habt ihr nicht Religion gehört oder Gott,
vielleicht einen Lügner oder ihr bildet's euch ein.
Vielleicht Teufels Wort, eigener Hohn und Spott,
nicht in der Gunst wie ein anderer zu sein...
...und im Rausche des Neides und der Wut,
in eines Namen, weil der Name schnell gesprochen,
doch eine Graultat wird niemals gut,
selbst wenn sie für jemand anderes ward verbrochen.
Sodass ein Gescheiter glauben kann und mit Bedacht,
ihm wird nach und nach wohl eher klar:
Die Religion entscheidet nicht was er macht,
denn Religion ist einfach da...

Informationen zum Gedicht: Religion ist einfach da

95 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
20.06.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige