Parteiprogramm

Ein Gedicht von Nico Fender
es steht schwarz auf weiß geschrieben:
Wahrheit - denkt nicht, genießt in vollen Zügen!
Nein, hier wird kein Wahlkampf betrieben,
hier werden Tatsachen vorgebracht - doch wehe sie lügen...
wer will das denn wissen?
Der füttert uns mit Versprechen satt
und wir Idioten glauben an Moral und Gewissen -
doch was ist, wenn er Keines hat?
Vielleicht wird stets dem Teufel applaudiert,
weil er seine Anhänger um den Finger zu wickeln weiß.
Vielleicht wird dem Bürger Aufbruch suggeriert
und schlussendlich passiert ein Sc*eiß?
Vielleicht, Vielleicht, Vielleicht.
Vielleicht genügt es, dass er überhaupt was tut.
Es ist so leicht: "Ein bisschen reicht.
Was macht er? Was quatscht er? Egal, den finde ich gut."
Eine wichtigen Fragen bleiben aus:
Was wollen wir? Muskeln ohne Verstand?
Kommen wir je wieder aus dieser Bequemlichkeit heraus?
Hat man die Probleme überhaupt erkannt?
Im Titel steht "Parteiprogramm",
Eine Richtlinie zu strengen Regel.
Keine Angst: Wir sterben dumm zusammen.
Erhöht wird stets nur der Lautstärkepegel,
mit den sich Menschen zusammengescharrt in Banden ankeifen
sich auf Schrift und Wort von anderen verlassen
und deswegen nicht mit der Erkenntnis reifen,
warum Menschen immer noch einander hassen:
Wenn heilige Schrift und Wort Unheil verkünden,
den Mensch von Menschlichkeit befreien,
wenn Meinungsverschiedenheiten in Kriege münden
und Leute auf den Straßen Fäuste ballend MAGA* schreien...
...dann wünsche ich mir Parteiprogramme vernichtet,
dass Götter stumm über uns wachen,
dass Verstand statt Gedrucktes über Entscheidungen richtet
und wir vielleicht irgendwann mal MTWG** machen...

*"Make Amerika great again"
**"Make The World Great"

N.Fender

Informationen zum Gedicht: Parteiprogramm

60 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.10.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Nico Fender) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige