Wenn ich gestorben bin

Ein Gedicht von Michael Jörchel
Wenn ich gestorben bin

Ich möchte nicht,
dass ihr meinen Tod betrauert.
Ich möchte,
dass ihr mein gelebtes Leben feiert
und nicht
betrübt an meinem Grab steht
und euer Leben tagelang
angehalten wird.

Ich möchte,
dass ihr euch erinnert,
an die schönen Zeiten
die wir verbringen durften,
lustige Ereignisse austauscht,

Ich möchte,
dass meine Worte
weitergegeben werden,
dass meine Gedanken
in eure Gedanken übergehen.

Ich möchte
in euren Herzen weiterleben
und somit
von Generation zu Generation
weitergetragen werden.


© Michael Jörchel

Informationen zum Gedicht: Wenn ich gestorben bin

674 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
24.12.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige