Falsche Wahl

Ein Gedicht von Michael Jörchel
Du siehst zwar den eisernen Löffel vor dir
aber dennoch lässt du dich,
wie so oft,
vom Glanz einer goldenen Gabel blenden.

So entscheidest du dich wieder einmal
für den Glanz
und du hoffst,
dass diese Gabel dir hilft
deine Suppe auszulöffeln.


© Michael Jörchel

Informationen zum Gedicht: Falsche Wahl

34 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.12.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Michael Jörchel) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige