Bleib wie du bist

Ein Gedicht von Michael Jörchel
„Bleib wie du bist.“
Sagt man uns immer wieder.
Aber wie sind wir denn?

Es scheint oft schwer,
man selbst zu sein.

Nach all den „Masken,
die wir uns aufgesetzt haben,
um Ziele zu erreichen,
um andere zu beeindrucken,
um zu gefallen.

Alles nur weil wir denken,
dass wir alleine nicht genügen.

Die vielen, unsichtbaren, Fäden,
die Andere an uns angeknotet haben,
damit wir nach Deren Willen
„herum springen“

Sind wir also das Ergebnis
all dieser Masken und Fäden
oder verbirgt sich darunter
immer noch unser eigentliches Selbst?

© Michael Jörchel

Informationen zum Gedicht: Bleib wie du bist

598 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
08.10.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige