Wir sind gefangen

Ein Gedicht von Manja Dietrich
Wir sind gefangen
von Manja Dietrich

Wir beide sind gefangen.
Gefangen in einer Falle
aus Misstrauen.
Du glaubst mir sowieso
kein einziges Wort.
Warum kannst Du mir
nicht einfach mal vertrauen?
Du fragst mich schon wieder,
wo ich gewesen bin.
Deine Eifersucht überwiegt,
so macht unsere Beziehung,
überhaupt keinen Sinn.
Wir können doch unsere Träume
nicht auf Zweifel aufbauen.
Denn zu einer guten Beziehung,
gehört nun mal Vertrauen.

Informationen zum Gedicht: Wir sind gefangen

41 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.08.2021
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige