Juli...

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Schwarz
Juli…


Jetzt beginnt ein Ernten und Kosen,
die Ähren stehen in Reih und Glied,
und dazu der herrliche Duft der Rosen,
von weither erklingt ein Lerchenlied.

Helle Nächte im sonst so dunklen Wald,
der Sommerwind liebkost deine Hände,
der Tiere trauter, sicherer Aufenthalt,
das Jahr ist noch lange nicht zu Ende.

Drum nutze der warmen Tage Sonnenschein,
und genieße ein Gläschen goldenen Wein
wird es allmählich dunkel, ja finster,
grüßt von den Hängen der gelbe Ginster…






23. Juli 2019 Klaus-Jürgen Schwarz

Informationen zum Gedicht: Juli...

16 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
23.07.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Klaus-Jürgen Schwarz) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige