Ich gehe täglich

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Schwarz
Ich gehe täglich


Ich gehe täglich den gleichen Weg,
ein kurzes Stück,
auf nassem Sand, und zwischen Strandhafer,
dann über die Düne,
nach hundert Metern sehe ich das Meer,
ich laufe in Richtung
Nordwest,
und kämpfe mit dem Wind,
die graugrünen Wellen schlagen auf den Strand,
es riecht nach Meer,
ich kehre wieder um,
der Wind schiebt mich,
wieder über die Düne,
noch einige Meter,
ich bin gleich wieder zu Hause,

ich habe das Meer begrüßt und meine Gedanken geordnet…

Informationen zum Gedicht: Ich gehe täglich

137 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
27.01.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige