Es rührt sich schon...

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Schwarz
Es rührt sich schon…


Es rührt sich schon im Erdenschoß
all die Erwartungen an den Frühling
sind riesengroß,
die Weiden zeigen
ihre ersten, samtnen Blütenköpfchen,
der letzte, harschige Schnee
besteht bald nur noch
aus Wassertröpfchen,
die junge Saat
zeigt zaghaft ihr erstes Grün,
das ist gewagt und äußerst kühn,
es kehren die ersten Kraniche
rufend zurück,
sie sind der Anfang
vom all jährigen Frühlingsglück,
der Himmel schmückt sich
mit hellem, zarten Blau,
die Luft ist kalt und äußerst rau,
die erste Hummel flog
mit großem Tamtam,
ihre Flügel waren noch
etwas feucht und ein wenig klamm,
nur nachts wird es so richtig kalt,
da verlieren die Blümlein
ihren festen Halt,
bald ist der holde Frühling
angekommen,
die Amseln haben ihn
schon jetzt vernommen…

Informationen zum Gedicht: Es rührt sich schon...

283 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
03.02.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige