Die Sonnenbraut

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Schwarz
Die Sonnenbraut


Die Sonnenbraut ist ein Kind der Sonne,
sie verbreitet Glück in höchster Wonne,
sie ist eine güldene Lichtgestalt im Aussehen einer Fee,
doch ihre zarte Haut ist weiß wie Schnee,

sie schwebt oder geht nur über Ährenfelder,
sie meidet den Wald und auch die dunkeln Wälder,
wo sie sich hinbegibt werden die Ähren reif und goldgelb,
ein jeder Landwirt wünscht sie sich auf seinem Feld,

die Sonnenbraut ist eine Zauberin der Flur,
so etwas ist einmalig in der Natur,
ihr warmer, duftender Hauch tut manchen sanft berühren,
doch keinen wird sie je verführen,

ich glaube, ich habe sie schon einmal gesehen,
doch solche Glücksmomente schnell vergehen,
durch ihren Zauber gibt sie uns Menschen das tägliche Brot,
so leben wir zufrieden und nie in großer Not.

Informationen zum Gedicht: Die Sonnenbraut

597 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
19.09.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige