Die kleinen Weihnachtsgäste

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Schwarz
Die kleinen Weihnachtsgäste


Die kleinen Weihnachtsgäste
freuen sich schon über
die kleinsten Futterreste,
die gefiederten Gäste sind
trotz Schnee und Kälte
gutgelaunt und munter,
sie schlucken gierig
alle Körner runter,

sie tschilpen hin und tschilpen her
und sind zueinander äußerst fair,
das Futterhäuschen ist jetzt
ihr wichtiges Standquartier,
sie sind des Winters einzige Zier,
sie sehen aus wie Federbälle
und sie wohnen gemeinsam
in einer alten Zitadelle,

es sind die frechen Spatzen, das ist klar,
sie tschilpen wieder im neuen Jahr…

Informationen zum Gedicht: Die kleinen Weihnachtsgäste

282 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
01.12.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige