Die Gesichter der Stadt

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Schwarz
Die Gesichter der Stadt


Die Häuser prägen
das Gesicht der Stadt,
die Häuser sind für
die Menschen
lebensnotwendig,
sie bieten ihnen
Obdach und Schutz
und sind beständig,
zwischen den Häusern
und auf den Straßen
pulsiert das Leben,
die Häuser zu erhalten
und zu pflegen
ist menschliches Bestreben,
durch die Häuser
haben die Städte
ihre eigene Geschichte
und keiner macht
diese zunichte,
manche Häuser
kommen zum Tragen
durch ihre herrlichen Fassaden,
andere wirken eher
äußerst schlicht,
verziert werden sie aber
durch das Sonnenlicht,
Kindheitserinnerungen
an die Geburtsstadt
und das Elternhaus bleiben bestehen,
wenn auch noch so viele Jahre
in der Fremde vergehen,
die Häuser prägen
das Gesicht der Städte,
und man erkennt sie
an ihrer einmaligen Silhouette…

Informationen zum Gedicht: Die Gesichter der Stadt

199 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
09.02.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige