Die Blumenfrau vom alten Markt

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Schwarz
Die Blumenfrau vom alten Markt…


Die Blumenfrau vom alten Markt
ist in ihrem Alter schon hoch betagt,
doch im Herzen ist sie jung geblieben,
ganz früher konnte sie mit den Wolken fliegen,
ihr freundliches, liebesvolles Gesicht,
vergisst man selbst nach Jahren nicht.

Sie verkauft Blumen in allen Farben,
die hat sie stets auf einem kleinen Wagen,
sie schenkt den Alten und Kranken
öfter Blumen oder einen Strauß,
doch sie erhält dafür nur spärlichen Applaus.

Ihren kleinen, weißen Spitz hat sie stets dabei,
es ist ihr ständig liebevoller Begleiter,
er bekommt von ihr so manche Nascherei,
ihr Spitz ist ein äußerst, wehrhafter Streiter,
die Blumenfrau vom alten Markt
hat jedem stets das Wetter voraus gesagt,

Geht das alte, lange Jahr dann zur Neige,
verkauft sie im Dezember blühende Zweige,
zum Jahresende schüttelt sie all
ihren Kunden herzlich und liebevoll die Hände,
als nahe schon bald ihr Lebensende,
das ist die Blumenfrau vom alten Markt,
so manchen rettete sie mit ihrem Rat…

Informationen zum Gedicht: Die Blumenfrau vom alten Markt

51 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
26.07.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Klaus-Jürgen Schwarz) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige