Der Ratschlag

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Schwarz
Sitzt du einmal beim Gläschen Wein
dann lass das Grübeln bitte sein,
trinke Wein stets in froher Runde,
lass vergehen so manche Stunde,

den Wein trinkt man mit Freude und Genuss,
du fühlst dich wohl, es vergeht jeglicher Verdruss,
Wein trinken ist rechtens für Leib und Seele
drum lass nie trocken deine Kehle,

für viele ist der Wein der beste Freund
noch keiner es bis heut bereut,
und bist du eines Tages alt und grau
dein Leib ist müde, deine Hände rau,

oft bist du manche Tage wie erschlagen
dann sollst du trotzdem etwas wagen,
drum trinke Wein, ein Gläschen täglich,
er macht das Leben dir erträglich !

Informationen zum Gedicht: Der Ratschlag

632 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
07.08.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige