Der Falter

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Schwarz
Der Falter


Ich saß im Garten vor dem Haus,
und schaute nach den ersten Blümlein aus,
und plötzlich, oh, wie schön,
ein Zitronenfalter war zu sehen,
er umgaukelte das trockene Staudengras
ihm zu zuschauen machte wirklich Spaß,
er flog dann eine Abschiedsrunde,
es war des Frühlings erste Kunde.

Informationen zum Gedicht: Der Falter

798 mal gelesen
(3 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
08.08.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige