Der alte Birnbaum

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Schwarz
Der alte Birnbaum


Ich habe einen Birnbaum,
der ist schon hundert Jahre alt,
er trägt zwar keine Früchte,
dass lässt mich völlig kalt,

er blüht im zeitigen Frühjahr
so prächtig, wunderschön,
die Leute bleiben dann
an meinem Garten stehen,

man sieht ihn schon von Weitem
in all seiner Blütenpracht,
er wirkt dann noch viel schöner
wenn die liebe Sonne lacht,

ich habe ja den Birnbaum
wie kann es anders sein,
ich sitze an seinem Stamm
in der Hand ein Gläschen Wein,

so fühle ich mich sehr zufrieden
und hänge meinen Gedanken nach,
danach beginne ich alle Dinge
freudig und äußerst gemach,

ich baue unter seinem Blätterdach
sogar noch Kulturen an,
ich werde ihn nie fällen
ich bin doch kein Tyrann,

ein gutes Verhältnis habe ich
zu dem großen, alten Baum,
und wenn ich einmal träume
begegne ich ihm im Traum,

er trägt mich dann auf seinen Zweigen,
durch Wald, Flur und Feld,
solange bis die Sonne
den jungen Tag erhellt !

Informationen zum Gedicht: Der alte Birnbaum

628 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,5 von 5 Sternen)
1
31.03.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige