Das Lächeln

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Schwarz
Das Lächeln…


O Lächeln, O Lächeln,
du kannst alle Lebenden verführen,
O Lächeln, O Lächeln,
dein Lächeln wird nie die Ruhenden
im Grabe berühren.

O Lächeln, O Lächeln,
du schenkst allen Kindern
deine Liebe und Glück,
O Lächeln, O Lächeln,
kehre zu diesen viel öfter zurück.

O Lächeln, O Lächeln,
vergiss auch die Kranken
und Schwachen nicht,
O Lächeln, O Lächeln,
du bist für sie das rettende Licht.

O Lächeln, O Lächeln,
jeden Abend verabschiedest du dich
mit dem Abendrot,
O Lächeln, O Lächeln,
am neuen Tag linderst du erneut
so manch große Not.

Informationen zum Gedicht: Das Lächeln

4 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
12.08.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Klaus-Jürgen Schwarz) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige