Bange Gedanken

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Schwarz
Bange Gedanken


Bange Gedanken weisen deinen Frohsinn
in enge, hohe Schranken,
sie halten dich wie in einem Spinnennetz gefangen
um an dein Herz zu gelangen,
sie peinigen dich oft sehr lange,
sie sind wie eine zehrende Flamme,
die bangen Gedanken hemmen stets deinen Lebensmut,
und sie unterdrücken deine feurige Liebesglut,
sie zu bekämpfen ist äußerst schwer,
denn in deinen Träumen setzen sie sich wieder zur Wehr,

darum biete ihnen keine Gelegenheit,
dann trifft sie am Ende ihr eignes Leid…

Informationen zum Gedicht: Bange Gedanken

173 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
16.01.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige