Anzeichen des Lebens

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Schwarz
Anzeichen des Lebens


das Eis zerstören
und auf deine Worte hören
dir in den Augen liegen
und mit deinen Gedanken fliegen
zeitig deine Not erkennen
jedoch nicht deinen Namen nennen
hell und dunkel stets ertragen
und nicht nach deinen Wegen fragen
bald ergreife ich deine Hand
du besitzt ja schon mein Herz als Pfand
ich schicke dir keinen Brief
weil du ihn sowieso nicht liest
ich schicke dir aber einen Sonnenstrahl
der ist dir auf keinen Fall egal…

Informationen zum Gedicht: Anzeichen des Lebens

232 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
08.01.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige