So stehen wie ein Baum

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
So stehen wie ein Baum
und groß sich zu entfalten
Das wär einmal ein Traum,
das Leben zu gestalten

So ruhen wie ein Berg,
wenn alle Winde toben
Das wär ein stilles Werk
Man bliebe aufgehoben

So fließen wie der Fluss
durch alle Widrigkeiten
Man hätte viel Genuss
und würd sich stets verbreiten

So lieben wie ein Mensch,
der pflegt den Erdengarten,
der weiß und sich begrenzt
und hilft den vielen Arten

Informationen zum Gedicht: So stehen wie ein Baum

64 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
18.09.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige